Das IMWF

Das IMWF in den Medien

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen und Verweise zu Medienberichten, die sich mit uns und unserer Arbeit beschäftigen:

  • 04.07.2018 | Arbeitnehmer erwarten: Künstliche Intelligenz revolutioniert unser Arbeitsleben innerhalb von fünf Jahren

    Hamburg, 04. Juli 2018 – Künstliche Intelligenz wird unseren Arbeitsalltag gründlich umwälzen – und das nicht erst in einer fernen Zukunft, sondern binnen fünf Jahren. Davon ist die Mehrheit der volljährigen Arbeitnehmer in Deutschland überzeugt: 63 Prozent rechnen damit, dass Künstliche Intelligenz in den kommenden drei bis fünf Jahren hohe oder sehr hohe Auswirkungen für Betriebe und ihre Arbeitnehmer haben wird. Welche Fähigkeiten KI-getriebener Anwendungen ihren eigenen Arbeitsalltag am meisten beeinflussen wird – darüber gehen die Meinungen auseinander. Das zeigt die Studie „Künstliche Intelligenz am Arbeitsplatz 2018“ des IMWF Instituts für Management und Wirtschaftsforschung und des Marktforschungsinstituts Toluna, für die 2.000 Arbeitnehmer ab 18 Jahren repräsentativ befragt wurden. Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

  • 20.06.2018 | Wenig Vertrauen zu Künstlicher Intelligenz am Lenkrad

    Hamburg, 20. Juni 2018 – Wer hätte in den 80er Jahren nicht gern ein sprechendendes und selbstfahrendes Wunderauto wie „K.I.T.T.“ aus der beliebten TV-Serie „Knight Rider“ sein Eigen genannt? Was damals noch Science Fiction war, steht jetzt kurz vor der Marktreife – und die Begeisterung scheint verflogen. Zwar können sich 61 Prozent der Berufstätigen in Deutschland grundsätzlich vorstellen, dass Computersysteme mit Hilfe Künstlicher Intelligenz selbständig Autos durch den Verkehr lenken – aber nur 40 Prozent halten dies auch für eine gute Idee. Das ist ein Ergebnis der Studie „Künstliche Intelligenz am Arbeitsplatz 2018“ des IMWF Instituts für Management und Wirtschaftsforschung und des Marktforschungsinstituts Toluna, für die 2.000 Arbeitnehmer ab 18 Jahren repräsentativ befragt wurden. Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

  • 24.05.2018 | Studie: Künstliche Intelligenz am Arbeitsplatz verunsichert die Hälfte der Berufstätigen

    Hamburg, 23. Mai 2018 – Jedem zweiten volljährigen Berufstätigen bereiten Veränderungen im Arbeitsleben durch Künstliche Intelligenz Sorgen. Das zeigt die Studie „Künstliche Intelligenz am Arbeitsplatz 2018“ des IMWF Instituts für Management und Wirtschaftsforschung und des Marktforschungsinstituts Toluna, für die 2.000 Arbeitnehmer ab 18 Jahren repräsentativ befragt wurden. Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Dr. Mathias Oldhaver

Pressekontakt

Dr. Mathias Oldhaver
Goldgasse 18
65183 Wiesbaden

Tel.:+49 (0) 611 56570472
E-Mail: