Das sind Deutschlands innovativste Unternehmen

Studie misst Innovationskraft von rund 5.000 Firmen

Wachstum, Wohlstand und Arbeitsplätze: Das alles sichern Unternehmen mit ihrer Innovationskraft. In der Corona-Krise ist sie ein Faktor, auf den es ganz besonders ankommt. Sie ist zum Beispiel in der Pharmaindustrie eine Voraussetzung dafür, dass neue Medikamente und Impfstoffe entwickelt werden. Unter den deutschen Arzneimittelherstellern verfügt vor allem Boehringer Ingelheim über diese Innovationskraft. Der Konzern mit Sitz in Ingelheim am Rhein ist das größte forschende Pharmaunternehmen in Deutschland – und auch das innovativste. Das zeigt die Studie „Deutschlands innovativste Unternehmen“ des Instituts für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF). Die im Auftrag von Focus Money durchgeführte Untersuchung hat Social-Media-Beiträge zu rund 5.000 Unternehmen ermittelt und analysiert. 1.037 Firmen wurden mit dem Siegel „Deutschlands innovativste Unternehmen“ ausgezeichnet.

Unter den Chemieunternehmen belegt BASF den ersten Platz. Der Konzern mit Sitz in Ludwigshafen am Rhein hat allein im vergangenen Jahr weltweit rund 1.000 neue Patente angemeldet. Davon profitiert nicht nur BASF, sondern die ganze Gesellschaft. Das Ziel des Unternehmens ist, mit Innovationen dazu beizutragen, Antworten auf Probleme wie Klimawandel, Ressourcenknappheit und die Vermüllung der Weltmeere zu finden. So hilft der Konzern zum Beispiel mit innovativen Batteriematerialien dabei, Elektromobilität attraktiver zu machen.

Bei den Softwareunternehmen ist SAP der Spitzenreiter. Das Unternehmen mit Sitz im baden-württembergischen Walldorf optimiert mit seinen Technologien die Geschäftsprozesse von Firmen. Forschung und Entwicklung finden hauptsächlich in den SAP Labs statt, die über die ganze Welt verteilt sind und jeweils einen eigenen Fokus haben. 70 Prozent aller SAP-Patente stammen aus diesen Einrichtungen.

Ein weiteres innovatives Unternehmen ist Osram. Der Münchner Konzern belegt den Spitzenplatz unter den Herstellern von Lampen und Leuchten. Mit innovativen Fahrassistenzsystemen hilft Osram zum Beispiel dabei, den Verkehr sicherer zu machen. Das geht so: Eine Kamera beobachtet den Fahrer mit unsichtbarem Infrarotlicht und erkennt, wenn er unaufmerksam ist. In diesem Fall warnt ihn die Technologie oder greift sogar ein, wenn das erforderlich ist.

Auch die Kion Group zeichnet sich durch ihre Innovationskraft aus und belegt deshalb unter den Fahrzeugbauern den ersten Platz. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main bietet Gabelstapler, Lagertechnik und damit verbundene Dienstleistungen sowie Lieferketten-Lösungen an. Mit digitalen Technologien wie automatisierten Lagersystemen oder Robotik steigert der Konzern die Effizienz von logistischen Prozessen. Für Digitalisierungsprojekte hat die Kion Group sogar einen firmeneigenen Digital Campus aufgebaut.

 

Hintergrundinformationen

In der Siegel-Studie „Deutschlands innovativste Unternehmen“ untersuchte das IMWF Social-Media-Beiträge zu den rund 5.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen Deutschlands. Die Bewertung basiert auf Aussagen zu den fünf Themenfeldern Innovationstätigkeit, Investitionen, Forschung & Entwicklung, Produktneuheiten sowie Technologie.

Dafür hat das IMWF eine zweistufige Social-Listening-Analyse durchgeführt. Im ersten Schritt werden die Daten erhoben. Der Studienpartner Ubermetrics Technologies hat dabei sämtliche deutschsprachige und frei zugängliche Online-Texte, die in diesem Kontext relevant sind, in einer Datenbank zusammengefasst. Im zweiten Schritt wurden die 18 Millionen Fundstellen aus dem Erhebungszeitraum vom 1. April 2019 bis zum 31. März 2020 an die Big-Data-Spezialisten Beck et al. Services übermittelt. Mithilfe von künstlicher Intelligenz konnten die Nennungen der Unternehmen den fünf Themenfeldern zugeordnet und einer Sentiment-Analyse im Hinblick auf eine positive, neutrale oder negative Tonalität unterzogen werden.

Die Auswertung der Ergebnisse erfolgte abschließend branchenspezifisch auf einer Skala von 0 bis 100 Punkten. Der jeweils Branchenbeste erhielt 100 Punkte und setzt damit die Benchmark für alle anderen untersuchten Unternehmen innerhalb der gleichen Kategorie. Mit dem Siegel „Deutschlands innovativste Unternehmen“ wurden Firmen ausgezeichnet, die mindestens 60 Punkte in der Gesamtwertung ihrer Branche erhielten. Insgesamt erreichten das 1.037 Unternehmen.

 

Pressekontakt:

Jörg Forthmann
IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung GmbH
Telefon: +49 (0) 40 253 185 – 111
info@imwf.de