Diese Kreditinstitute sind in Deutschland besonders beliebt

  • Von der Autobank bis zur Sparkasse: Studie untersucht etwa 1.500 Geldhäuser

Hamburg, 14. März 2019 – Sie punkten mit digitaler Serviceberatung, einer innovativen Autoversicherung, Engagement für Nachhaltigkeit und vielem mehr: Das führt dazu, dass rund 400 Banken in Deutschland bei den Kunden besonders beliebt sind. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Deutschlands beliebteste Banken“ des Instituts für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF). Im Auftrag Focus Money untersuchten die Forscher des IMWF etwa 1.500 Banken. Nah am Kunden ist unter anderem die Sparkasse Bodensee, die im vergangenen Jahr eine neue digitale Möglichkeit eingeführt hat, um Kontakt zu einem Berater aufzunehmen. Seitdem können die Kunden in sechs Geschäftsstellen einen Ansprechpartner über einen großen Bildschirm erreichen. Maßnahmen wie diese sorgten dafür, dass das Kreditinstitut zu den beliebtesten Banken in der Kategorie Sparkassen zählt.

Unter den Mittelstands- und Spezialbanken zählt die Santander Consumer Bank AG zu den populärsten Instituten. Das Geldhaus mit Hauptsitz in Mönchengladbach engagiert sich unter anderem besonders für Nachhaltigkeit. So weihte die Bank im Jahr 2017 vor der Unternehmenszentrale die erste eigene E-Ladesäule ein und nahm seitdem sukzessive weitere in Betrieb. Die Stromtankstellen sind nicht nur für die eigenen Mitarbeiter, sondern für alle Fahrer eines E-Autos nutzbar. Auf diese Weise möchte das Kreditinstitut, das auch die Finanzierung von Elektrofahrzeugen unterstützt, den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland vorantreiben.

Zu den beliebtesten Direktbanken in Deutschland gehört die norisbank. Das Geldhaus verkündete vor Kurzem, dass es als erste Direktbank mit der Identitätsplattform Verimi zusammenarbeiten wird. Diese bietet ihren Nutzern den Vorteil, sich mit nur einem Nutzernamen und Passwort bei diversen Plattformen sicher einloggen zu können. Für norisbank-Kunden ist es nun möglich, mit ihrem Verimi-Login das Online-Banking zu nutzen.

Eine der Autobanken, die in der Gunst der Kunden weit oben stehen, ist die Mercedes-Benz Bank. Das Stuttgarter Kreditinstitut überzeugt unter anderem seit Herbst 2017 mit einer innovativen Telematik-Autoversicherung. Wer diese abschließt, kann seine Versicherungsrate über einen Wert beeinflussen, der sich aus Fahrzeit, Strecke und Fahrstil zusammensetzt. Die entsprechenden Daten werden über eine sogenannte Telematic Control Unit im Fahrzeug erhoben. Mit der Versicherung ist es möglich, bis zu 30 Prozent im Vergleich zur herkömmlichen Rate zu sparen.

 

Hintergrundinformationen

Die Siegel-Studie „Deutschlands beliebteste Banken“ basiert auf einer dreistufigen Untersuchung. Im ersten Schritt sammelte das IMWF Daten der Online-Portale bankscore.de und meine-bank-vor-ort.de. Die Forscher nutzten für ihre Studie die Benotung, die Anzahl der Bewertungen und die Weiterempfehlungsrate. Weitere Daten wurden mithilfe der Methode des sogenannten Social Listenings erhoben. Zunächst durchsuchte der Studienpartner Ubermetrics Technologies deutsche und deutschsprachige Domains inklusive Social Media (insgesamt 350 Millionen öffentliche Online-Quellen) nach relevanten, öffentlichen Beiträgen, in denen die Geldinstitute genannt wurden. Internetseiten aus Österreich und der Schweiz waren von der Suche ausgeschlossen. Die rund 150.000 Online-Nennungen aus dem Erhebungszeitraum vom 1. Januar 2018 bis zum 31. Dezember 2018 wurden schließlich an Beck et al. übermittelt und dort mittels Verfahren der Künstlichen Intelligenz analysiert und kategorisiert. Auf diese Art und Weise erhoben die Forscher Daten zu etwa 1.500 Unternehmen des Finanzbereichs. Darüber hinaus bekamen alle deutschen Banken einen strukturierten Fragebogen, der Fragen zur Kundenzufriedenheit und zum Produktangebot enthielt. Die Ergebnisse wurden branchenspezifisch auf einer Skala von 0 bis 100 Punkten abgebildet. Der jeweilige Branchensieger erhielt 100 Punkte und setzte damit den Benchmark für alle anderen untersuchten Unternehmen und Marken innerhalb der gleichen Kategorie. Eine Auszeichnung erhalten die Unternehmen im oberen Drittel der jeweiligen Rubrik.

 

IMWF – Institut für Management- und Wirtschaftsforschung

Das IMWF wurde aus der Erfahrung heraus gegründet, dass die Ergebnisse wissenschaftlicher Ausarbeitungen und Marktanalysen für Entscheider in der Wirtschaft oftmals nicht die hinreichende Praxisnähe und Relevanz haben. In Folge dessen bleibt die Unterstützung wissenschaftlicher Institutionen durch Unternehmen oftmals hinter den Erwartungen der Lehrstühle zurück. Vor diesem Hintergrund versteht sich das IMWF als Plattform, auf der Kontakte zwischen Wissenschaft und Unternehmen geknüpft werden, die an fundierter Aufarbeitung relevanter Management- und Wirtschaftsthemen interessiert sind.

 

Pressekontakt

Dr. Mathias Oldhaver
IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung GmbH
Telefon: +49 (0) 40 253 185 – 140
info@imwf.de