FC Bayern München und Borussia Dortmund dominieren die Stammtische

Der FC Bayern München und Borussia Dortmund dominieren die Diskussionen der Fußball-Fans an den Stammtischen. Das ergibt das Stammtisch-Barometer des IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung, das wöchentlich erhoben wird. Größter Absteiger ist der VfL Wolfsburg, der von Platz 13 in der Vorwoche nun auf Platz 17 liegt. Der Verein stößt damit aktuell eher auf Desinteresse bei den Fans. Der 1. FC Köln macht hingegen einen großen Sprung nach vorne (vom 12. auf den 6. Platz). Dabei geht es vor allem um die Revanche bei Werder Bremen an diesem Freitag für den fulminanten Sieg, den die Bremer im letzten Spiel über die Kölner errungen hatten (6:1).

Dem Stammtisch-Barometer des IMWF liegt die gesamte Kommunikation zu den 18 Fußballvereinen aus der 1. Bundesliga in der aktuellen Woche und in der Vorwoche aus 430 Millionen Online-Quellen im deutschsprachigen Internet zugrunde. Ausgewertet werden alle öffentlichen Aussagen zu den Vereinen in Foren, Blogs, Communities, Online-Medien, Twitter, Facebook, Instagram etc. Bewertet werden die Viralität der Aussage, denn die Viralität steht für die Emotionalität, mit der ein Post diskutiert wird, und die Anzahl der gefundenen Posts. Die Position im Ranking sagt nichts darüber aus, ob über einen Verein besonders positiv oder negativ diskutiert wird – sondern nur die Intensität der Diskussion. Worüber also an den Stammtischen am heftigsten diskutiert wird.