Stimmung der Deutschen in der Corona-Krise immer besser

Die Bundesbürger schlagen sich tapfer in der Corona-Pandemie: Die Stimmung ist überwiegend positiv – und wird von Woche zu Woche immer noch ein bisschen besser. Das ergibt die Analyse von 1,45 Millionen Aussagen in den letzten sechs Wochen zu Corona im deutschsprachigen Internet, die das IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung durchgeführt hat.

 

In der letzten Woche waren 38 Prozent aller Corona-Aussagen positiv und nur 8 Prozent negativ. „Das ist auf dem ersten Blick erstaunlich“, sagt Jörg Forthmann, Geschäftsführer des IMWF. „Schließlich beeinträchtigt die Pandemie die Menschen enorm. Allerdings zeigt sich, dass es viele positive Posts zu nachbarschaftlicher Hilfe und zur Solidarität in der Gesellschaft gibt. Außerdem ist die Zustimmung zu den Pandemie-Maßnahmen des Staates noch sehr hoch.“ Am Stimmungsbild zeigt sich bereits, dass die Zustimmung zu den Einschränkungen im täglichen Leben sinkt – weil die Sorge um die Wirtschaft wächst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressekontakt:
Jörg Forthmann
IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung GmbH
Telefon: +49 (0) 40 253 185 – 111
info@imwf.de