Kostenfreies Webinar:
„Warum das Marketing seinen Erfolg mit harten Zahlen nachweisen kann und die PR nicht – und warum das nicht so bleiben muss“

Die allermeisten Kolleginnen und Kollegen aus der PR haben wahrscheinlich schon mal die Erfahrung machen müssen, dass die Kampagnen aus dem Marketing nicht wirklich besser sind. Aber sie werden mit harten (Erfolgs-) Zahlen verkauft – womit das Marketing in den Augen der Chefs besser da steht als die Pressestelle. Das muss nicht sein.

Wie Pressestellen den Erfolg Ihrer Arbeit mit harten Zahlen nachweisen können, zeigen in einem kostenfreien Webinar:

  • Thomas Mickeleit, digitaler Vorreiter in der PR und bis Ende 2020 Leiter der Microsoft-Kommunikation,
  • Annette Siragusano, Global Head of Content Strategy and Cross Channel Campaign Management bei Engel & Völkers,
  • Jörg Forthmann, Geschäftsführer des IMWF.

Termin: 29. Juli von 10:00 bis 11:00 Uhr

Jetzt hier anmelden.

Aufruf zur Gründung der „Arbeitsgemeinschaft CommTech“

Kommunikationsfunktionen befinden sich im Umbruch. Communications ist in Rückstand zu Vertrieb, Finanzen oder Marketing geraten, wenn es um die Nutzung von Daten für die Erfüllung ihrer Kernaufgaben geht. Data-driven Communications ist das neue Credo. In den Funktionen entstehen neue Professionen wie den des Data-Analysts oder Data-Storytellers, die die Arbeit fundamental verändern. Damit beschäftigen wir uns in der Arbeitsgemeinschaft CommTech. Machen Sie mit! Hier gibt es weitere Informationen.

Neuste Publikationen

Diese Unternehmen setzen auf Nachhaltigkeit

Studie zeichnet 1.200 Firmen und Marken mit grünem Image aus   Umweltschutz, soziale Verantwortung und ein ressourcenschonender Umgang mit Rohstoffen haben zunehmend an Bedeutung gewonnen. Immer mehr Unternehmen legen sich ein grünes Image zu, um bei Kunden zu punkten und langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Rund 1.200 Firmen und Marken gelingt dies besonders gut – sie […]

Artikel lesen

Herausforderung: Datenanalyse ist der blinde Fleck der Pressestellen

Studie befragt 178 Fach- und Führungskräfte aus der PR zu den wichtigsten Kompetenzen Den deutschen PR-Managern mangelt es vor allem an Kenntnissen in der Datenanalyse. Während 37 Prozent der Befragten diese Kompetenz als besonders bedeutend ansehen, nennen nur drei Prozent sie als eine ihrer drei Stärken. Die Differenz zwischen Ziel und Ausgangspunkt beträgt somit 34 […]

Artikel lesen

Diese Unternehmen sind Innovations-Champions

Studie untersucht Innovationskraft der 7.000 größten Firmen Deutschlands Hamburg, 16. Juni 2021 – Zahlreiche Patentanmeldungen, ein hohes Forschungs- und Entwicklungsbudget sowie der Einsatz neuester Technologien – das sind nur einige Faktoren, die innovative Unternehmen kennzeichnen. Firmen mit einer großen Innovationskraft stärken den Wirtschaftsstandort Deutschland, denn sie sichern langfristig Wachstum und Arbeitsplätze. Rund 1.000 Unternehmen aus […]

Artikel lesen

Wissen in PR-Abteilungen: Wunsch und Wirklichkeit klaffen auseinander

Studie befragt 178 Fach- und Führungskräfte aus der PR zu ihrem Kenntnisstand Am wichtigsten erscheint es Presseabteilungen, die relevanten Themen zu kennen, über die gesprochen wird. 56 Prozent aller PR-Leute wollen die relevanten Themen wissen, über die zu ihrem Unternehmen gesprochen wird. Immerhin 53 Prozent verfügen innerhalb eines Tages über diese Information. Gravierender ist die […]

Artikel lesen

Mickeleit bringt Vordenker für Digitale Transformation der Kommunikation zusammen

Aufruf zur Beteiligung an der Arbeitsgemeinschaft CommTech Mit einem Aufruf zur Gründung der Arbeitsgemeinschaft CommTech will das Hamburger Institut für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) unter Leitung seines wissenschaftlichen Beiratsmitglieds, Thomas Mickeleit, Ex-Kommunikations-Chef von Microsoft Deutschland, Vordenker für die Digitale Transformation der Kommunikation zusammenbringen. Kommunikationsfunktionen befinden sich im Umbruch. Communications ist in Rückstand zu Vertrieb, Finanzen […]

Artikel lesen

Top-50-Deutschland-Ranking: Über welche Marken im Web wirklich gesprochen wird

Die relevantesten Marken im Mai 2021 im deutschsprachigen Internet waren die großen Internetkonzerne YouTube, Instagram und Amazon. Google, Apple, WhatsApp gehören auch noch zur Top Ten, sind aber nicht auf dem Siegertreppchen. Spotify und Facebook gehören nicht zur Spitzengruppe. Als wichtigste Nicht-Internet-Marke glänzt Borussia Dortmund. Über Autokonzerne wie Mercedes, BMW oder Porsche sprechen die Internetnutzer […]

Artikel lesen